Beim 2. Lauf des Rhein-Main-Cups in Rüsselsheim/Bauschheim gingen am vergangenen Samstag Sarah und Silas Joho ( Bike House Bühler Mosbach) für den VfR Waldkatzenbach an den Start. Sarah musste in der Altersklasse U13 einen Rundkurs auf dem Gelände des Off-Road-Zentrums Rhein Main mit 1,4 km 5 mal bewältigen. Die technisch anspruchsvolle Strecke mit steilen Anstiegen bis zu 60% forderten den Fahrer/-innen alles ab. Sarah belegte am Ende einen guten 4. Platz. Bei den U17/Hobbyfahrern war die Strecke 2,2 km lang und mit einer Steilabfahrt von 100% technisch noch anspruchsvoller. Silas erwischte einen guten Start und lag anfangs auf Platz 2. Leider stürzte er in einer Kurve und wurde dadurch bis ans Ende des Feldes durchgereicht. Nach 5 Runden konnte er aber in einer tollen Aufholjagd noch einen Platz auf dem Treppchen einfahren. Mit seinem 3. Platz in Rüsselsheim liegt er damit in der Gesamtcupwertung momentan auf Rang 2.

Am Tag darauf fand in Mannheim der zweite Lauf des MPDV Mountainbike-Cups statt. Bereits um 9 Uhr mussten die Teilnehmer bei verschiedenen Technikwettkämpfen Punkte erfahren, um einen möglich guten Startplatz für die im Jagdstart durchgeführten Hauptrennen zu ergattern.

In der Klasse U11 waren für den VfR Waldkatzenbach drei Starter angetreten. Bei den Technikübungen erreichte Altea Maria Craviolo den 7. Platz bei den Mädchen, ihr Bruder Sebastiano den 8., sowie Noel Hei den 13. Platz bei den Jungs. Während die beiden Jungs auch auf diesen Plätzen nach dem über drei Runden andauernden Rennens ins Ziel kamen, konnte sich Altea Maria nach dem Start Platz um Platz nach vorne arbeiten und noch einige Konkurrentinnen überholen, um sich am Ende mit dem dritten Platz zu belohnen.

In der Klasse U15 startete Nils Miron Heid und Lea Kumpf. Nils Miron Heid schaffte in dieser hart umkämpften Klasse sowohl bei den Technikübungen als auch im Slalom den 11. Platz und ging infolge dessen auch von diesem Startplatz ins Rennen. Er konnte ihn zwar nicht ganz bis ins Ziel retten, am Ende mit dem 12. Platz trotzdem sehr zufrieden sein.
Bei den Mädchen startete Lea Kumpf gut in den Wettbewerb und konnte gleich zu Beginn alle 5 Punkte bei den Technikhindernissen erreichen. Im darauffolgenden Slalomwettbewerb, kam sie auf den dritten Platz, und durfte das Hauptrennen gemeinsam Cupführenden aus der zweiten Startreihe in Angriff nehmen. Beim Start gelang es ihr ein paar Meter zwischen sich und ihre Kontrahentin zu legen und diesen bis zum Ende behalten und so ihren ersten Saisonsieg im MPDV-Cup verbuchen.

In der Klasse U9 startete im letzten Rennen des Vormittags Adelaide Craviolo. Diese jüngste Klasse musste keine Hindernisse bewältigen, sondern sie fuhren zwei Runden rund um die Pfingstbergschule. Am Ende des Rennens konnte sie sich über Ihren ersten Sieg in einem MPDV-Cup-Rennen freuen und stand stolz ganz oben auf dem Siegertreppchen.

Bei diesem Rennen wurden auch die diesjährigen Bezirksmeisterschaften des Radsportbezirks Neckartal-Odenwald ausgetragen. Die Fahrer des VfR Waldkatzenbach konnten hier folgende Platzierungen erreichen:

U9 Mädchen –  1. Platz: Adelaide Craviolo
U11 Mädchen – 2. Platz: Altea Maria Craviolo
U11 Jungs – 5. Platz Sebastiano Craviolo, 7. Platz Noel Maxim Heid
U15 Jungs – 5. Platz Nils Miron Heid
U15 Mädchen – 1. Platz Lea Kumpf

Das nächste Rennen des MPDV-Cups steht schon am kommenden Wochenende an, und zwar bei den Kraichgaubikern in Waibstadt.

radbezirk-rhein-neckar-odenwald-mpdv-cup-mannheim-und-rhein-main-cup-rüsselsheim
radbezirk-rhein-neckar-odenwald-mpdv-cup-mannheim-und-rhein-main-cup-rüsselsheim
radbezirk-rhein-neckar-odenwald-vfr-waldkatzenbach
Über den Autor