Stefan Sieger bei den Masters

Nach der langen Sommerpause und dem Ausflug zu den regionalen Straßenrennen, wusste Stefan Knopf nicht richtig wie fit er war. Vor allem nach der verpatzten DM und BaWü (2 x Plattfuß) war er in letzter Zeit nicht sehr konsequent beim trainieren.

Wider erwarten war die Strecke nicht schlammig, dafür aber recht schnell. Da die U19 vor den Masters aufgestellt wurden, musste sich Stefan Knopf weit hinten einreihen. Die Startgerade war recht lang und bis zur ersten Kurve konnte er einige Plätze gutmachen. Zur Spitze reichte es aber leider nicht mehr.

Details

Knopf Dritter in Remchingen

Am Sonntag, den 13. September ging es zum Finalrennen im LBS Cup nach Remchingen. Der Starkregen in den letzten Stunden vor dem Rennen hat die permanente Strecke in eine Schlammpiste verwandelt, so dass Teile vom Downhill herausgenommen werden mussten.

Stefan Knopf startete aus der 2. Reihe und hatte einen wirklich schlechten Start. Der erste Anstieg war durch die Streckenänderung etwas länger und so konnte er bis zum ersten Trail noch bis auf den vierten Platz vorfahren. Die Trails waren recht rutschig und die kurzen Anstiege im Wald waren auch fast nicht mehr fahrbar.

Details

Technischer Defekt verhindert LBS-Cup-Gesamtsieg

Am Samstag, den 13. September stand das Mountainbike-Finalrennen des LBS-Cups in Remchingen an.

Hannes Banspach, der bei jedem Rennen auf dem Podest stand, war mit fünf Punkten Rückstand auf den Erstplatzierten zum entscheidenden Finallauf in Remchingen angereist. In sehr guter Form und Verfassung ging Hannes Banspach vom VfR Waldkatzenbach in der Altersklasse U17 auf die vom Vortag durch Dauerregen aufgeweichte und sehr schlammige Strecke, die viermal duchfahren werden musste.

Details

Finallauf des LBS Cup Mountainbike in Remchingen

Sina Kratzer holt Cup-Sieg nach Waibstadt

Am Samstag, den 13.09. konnten die Kraichgaubiker mal wieder ihr Können unter Beweis stellen und wichtige Punkte für das Gesamtergebnis einfahren.

Nachdem es in Remchingen 2 Tage lang hieß „Land unter“ musste von den Verantwortlichen am Renntag ein Teil der Strecke gesperrt werden und gefährliche Passagen wurden ganz herausgenommen. Ganz so schlecht meinte es der Wettergott dann doch nicht mit den Fahrern und die Veranstaltung konnte bei trockenem wenn auch herbstlichen Bedingungen durchgeführt werden.

Details

Bronze für Pils

Raphael Pils gewinnt auch noch Bronze bei der

Fahrradtrial WM 2014 in Norwegen!!!

Der 05. September 2014 wird als einer der erfolgreichsten Tage in die Deutsche Trial Geschichte eingehen,

und Raphael Pils hat einen großen Anteil daran. Raphael fuhr im Elite 20“ Finale eine sehr gute erste Runde,

und lag schon mit einem Punkt Vorsprung schon auf Platz drei, konnte diesen Platz mit einer extrem starken

zweiten Runde halten bzw. sogar ausbauen und gelang somit hinter den beiden spanischen Trial‐Profis

Benito Ros und Abel Mustieles der Sprung auf das WM Siegerpodest!

Details

Sandritter Top 5

Noah Sandritter auf Platz 4 bei den UCI Trial

World Youth Games im polnischen Zawiercie

 

Vergangenes Wochenende fanden die Trial Schülerweltmeisterschaften,

die sogenannten UCI Trial World Youth Games 2014 im polnischen Zawiercie statt.

Fünf junge Sportler vom MSC wurden vom BDR nominiert, der MSC

stellte damit 25% des BDR Kaders. Donnerstagnacht machte sich das

MSC‐Team sich mit einem gemieteten Sprinter auf den Weg nach Polen.

Details

GOLD, GOLD, GOLD…

Raphael Pils wird mit dem deutschen Team Weltmeister

bei der Fahrradtrial WM 2014 in Norwegen!!!

 

Der Dritte Tag der UCI Mountainbike & Trials World Championships

begann mit einem Knaller! Das Deutsche Trial Team wurde Weltmeister:

Aus deutscher Sicht sehr erfreulich Nina Reichenbach aus Ölbronn

konnte in der Damen‐Konkurrenz den Vizeweltmeistertitel gewinnen.

Details

LBS CUP MTB 2014 Endwertung

lbsCup_logo_rot

Hallo liebe Sportfreunde,

da der LBS CUP MTB 2014 nun zu Ende ist und wir uns schon auf das Jahr 2015 freuen haben wir uns die Mühe gemacht, eine kleine Auflistung der Ergebnisse von unseren Bezirksfahrern (RNO) zu erstellen.

Im Vorfeld möchten wir uns bei allen Fahrern, Vereine und Organisatoren bedanken ohne die das Ganze nicht zu Stande käme.

Wir hoffen auf Viel Spaß und Wettkampf im weiteren Verlauf.

Details

UCI World Series Marathon in Val di Fassa: 2800 hm auf 64,2 km

Am 14.9. stand Jago Fechtmann beim UCI World Series Marathon im Italienischen Val di Fassa am Start. Die UCI World Serie ersetzt den ehemaligen Marathon World Cup und bietet auch Amateurfahrern die Chance sich mit einer Platzierung unter den ersten 20 für die Weltmeisterschaften zu qualifizieren. Dies war das anvisierte Ziel des noch 22 jährigen Sportlers.

Nachdem er bei der letztjährigen Auflage des Rennens unglücklich gestürzt war, sollte dieses Mal alles besser laufen. Das Streckenprofil glich dem Vorjahr und ist mit rund 2800 hm verteilt auf 4 Anstiege und nur 62km konditionell höchst anspruchsvoll. Aber auch die Abfahrten haben es in sich.

Details