Sieben „Schwalben“ mit Pokalen und Medaillen geehrt.

 

Am Sonntagnachmittag war das Tagungscenter „Weber Haus“ in Rheinau Linx einmal mehr Schauplatz der Gesamtsiegerehrung im Regio Cup, einer Rennserie für den Radsportnachwuchs.

Moderator Markus Reichert begrüßte die Gäste mit herzlichen Worten. Sein besonderer Dank ging an die Kinder sowie die Organisatoren der Rennserie besonderer Dank ging an Michael Holzwart, Lukas Luhr und die Ausrichter der acht Etappen.

Die ersten drei in jeder Klasse erhielten Pokale, die weiteren platzierten Medaillen.

Der „Schwalbe“ Nachwuchs belegte mit Fabrice Gremmer, Jannik Bellert und Noah Ratz in der U 13 Klasse die Plätze 4, 7 und 8.

In der U 15 Klasse siegte mit 180 Punkten Benjamin Boos auf die Plätze 2 und 3 kamen Leon Heinemann aus Offenburg Fessenbach mit 138 Punkten und Matteo Gross aus Reute mit 131 Punkten. Christian Wiggisser, Elias Ratz und Julius Janik kamen auf die Plätze 10, 12, und 18.

In der weiblichen Klasse U 13 siegte Leonie Boos, auf den fünften Platz kam Aimée Braun.

Die Auszeichnungen wurden übergeben von der Deutschen Meisterin Katharina Hechler und dem Europameister Achim Burkhardt.

„Der Schüler-Cup ist eine optimale Vorbereitung für die steigenden Anforderungen in den Jugend- und Juniorenklassen sowie der Radbundesliga“, so Landestrainer Michael Sievers.

 

Der Jugendleiter des Badischen Radsportverband Patrick Theijs bezeichnete den Radsport als eine gelungene Synthese von Einzelleistungen und Teamwork. Nicht ohne Stotz verwies er auf die großen Erfolge der Schüler aus Baden bei den Deutschen Meisterschaften durch die Goldmedaille von Benjamin Boos, Ellmendingen und die Silbermedaille durch Matteo Gross aus Reute.

Der Regio Cup  wird auch 2018 mit acht Etappen für die Radsportschüler weitergeführt.

Über den Autor