Sven Schmid fährt in der Königsdisziplin ein super starkes Rennen!

Am vergangenen Sonntag fand in Bad Salzig der Sebamed bikeday statt.

Sven, der in dieser Saison bereits zwei außerordentliche Erfolge  mit seinem Team toMotion Racing by black tusk, einfahren konnte  (4. Platz bei der Weltmeisterschaft 12 Std. Rennen und EUROPAMEISTER im 12 Std. Rennen) ist nun dabei sich zum Ende der Saison auf die kommenden Herausforderungen 2018 vorzubereiten. Sein Ziel-Teilnahme an Etappenrennen und dort möglichst gut anzuschneiden.

Aus diesem Grund hatte er, nach mehreren Mails mit dem Veranstalter, sich als EINZIGER Fahrer der U19 für die Langstrecke entschieden (80km/1900 hm).

Die Strecke selbst besticht mit flowigen aber auch anspruchsvollen Trails, knackigen Anstiegen und eine wunderbare Aussicht auf den Rhein—so man denn Zeit hat.

Sven konnte sich in der Startaufstellung einen guten Platz im Mittelfeld sichern und fuhr in einer Gruppe von mehreren Fahrern im vorderen Mittelfeld.  Bei km 25 verlor er leider ein Teil seines Pedals, konnte aber bei ca. km 45 einen Ersatz bekommen und somit ohne weitere technische Probleme weiterfahren. Er arbeitete sich mit seinem Teamkollegen MAX FRIEDRICH (Deutscher Meister CrossCountry 2017) so stetig nach vorne. Max und Sven bildeten die letzten 35 km ein gutes Team und ergänzten sich durch ihre besonderen Stärken. Am Ziel fuhren beide gemeinsam ein.

Für Sven war es ein erfolgreiches Rennen mit einem starken 14. Platz in der ELITE Wertung  und Gesamtrang 29 von 131 Finishern.

Über den Autor